2002 | 02 | 01
  Wir leiten die Internet-Fülle in eine Lösungs-Flut - Seit einem Jahr propagieren Alexander Lexa und sein Team ein neues Netz-Bewusstsein. Ein ganz wichtiges Resultat des Jahres 2001 kann gar nicht deutlich genug kommuniziert werden: „Das Internet als Informationsquelle zu politischen und wirtschaftlichen Themen hat erheblich an Bedeutung gewonnen“, lautet die Hauptaussage einer IMAS-Studie.

Mit dieser Erkenntnis steht das renommierte Marktforschungsinstitut keineswegs allein. Schließlich hat heute schon die Hälfte aller Österreicher ab 14 Jahre Zugang zum Internet. Der 32 jährige Ing. Alexander Lexa zieht im Exklusivgespräch mit „Österreichs Wirtschaft 2002“ daraus weitreichende Schlußfolgerungen: „Fact ist, dass surfende Generationen (potenzieller Kunden) die jeweilige Internet-Präsenz mit dem Unternehmen selbst gleichstellen. Damit ist alles Virtuelle auch imagebildend, und genau darin liegt für jedes Unternehmen eine einmalige Chance oder aber auch ein grosser Fluch – it’s up to you!“

Das Internet kann ja gleichermassen Marketing- und Werbeplattform sowie Basis unzähliger Service-und Dienstleistungen sein. Und es eröffnet den mit Abstand breitesten Zugang zum jeweiligen Zielpublikum – gleich einer weltweiten Filiale. „Möchten Sie deren Eröffnung dem Zufall überlassen?“, fragt Lexa provokant speziell die heimischen Klein- und Mittelunternehmen.

Getreu Hans Böcks Motto „Man muß sich utopische Ziele setzen, um realistische zu erreichen“ will Lexa mit seiner Neugründung webvertizer „das Internet revolutionieren, für Sie mit inspirierten Lösungen überfluten und ein Bewußtsein für dieses oft unterschätzte Medium schaffen“. Als web solution provider offeriert das dynamische Start-Up qualitativ hochwertige Gesamtlösungen. „Unsere Projekte basieren immer auf intensiver Zusammenarbeit mit den Kunden, die als Partner verstanden werden“, erklärt Lexa. „Lösungen, die wir nicht für uns selbst realisieren würden, muten wir auch sonst niemandem zu.“ Längerfristige Partnerschaften und keineswegs kurzzeitiges Abkassieren steht als zu kunftsorientiertes Motto im Mittelpunkt. Als Beispiele für diese Philosophie nennt Lexa zwei sehr erfolgreiche Projekte, die sein Unternehmen trotz der noch kurzen Marktpräsenz bereits umgesetzt hat: „In Zusammenarbeit mit einer Partneragentur haben wir für eine große Printer-Firma eine umfassende Directmarketing-Promotion verwirklicht und dabei immense Rücklaufquote erreicht. Dabei erhielten Hoffnungskunden per Post ein auffälliges Mailing mit integriertem Code für den Internet-Einstieg und damit verbunden etwaige Korrekturen der Stammdaten.“ Als Dankeschön folgte dann ein kleines Geschenk.

Projekt Zwei umfaßte die Online-Registrierung neugekaufter Drucker mit Querverbindung zur Stamm-Datenbank. Nach der entsprechenden Registrierung folgte eine verlängerte Gewährleistung für die Drucker in Verbindung mit automatischer Verbrauchsmateriallogistik sowie dem Handling eines Zugangscodes, mit dem online Verbrauchsmaterial bezogen werden kann.

„Unser kompromißloser Qualitätsanspruch kann sogar bis zur Ablehnung von Kundenwünschen führen“, erklärt Lexa anhand eines konkreten Beispiels aus der Textilbranche. „Wir werden unser Image am Markt entsprechend hochwertig ansetzen und natürlich auch beibehalten.“

In einem weiteren Schritt will webvertizer auch allgemeine Imagewerbung für das Internet betreiben. „Der Grundgedanke dabei lieg darin, dass der Kunde ein echtes Bewusstsein fürs Web vermittelt bekommt“, erläutert Lexa und bringt auch hier das Bild der „weltweiten Filiale mit primärer Bedeutung, aber oft viel zu wenig Budget“. Dabei ist ihm durchaus klar, dass auch Basisarbeit für andere Agenturen geleistet wird. „Damit haben wir aber kein Problem – wenn das Bewusstsein geweckt wird und das Umfeld stimmt, ist dieser Markt wahrlich groß genug!“

Im Aufbau befindet sich weiters ein Motivationstraining für Unternehmen, um schon vor der Erstellung die Bedeutung einer Website näherzubringen und nach dem Launch Führung und Mitarbeitern den Umgang damit nahezubringen. „Das beeinflusst schließlich auch die Kommunikation der Website nach außen, führt zu mehr Zugriffen und damit zu mehr Erfolg!“ Ein Portal, das auch anderen Agenturen Informationen (wie z. B. Rechtstipps und-tricks etc.) rund ums Web anbietet, soll ebenfalls schon bald Realität sein. Weitere Dienstleistungen von webvertizer: vollständige Providerdienste über Partnerunternehmen (Hosting, E-Mail, Domainetc.) sowie die Produktion und Vermarktung von web-basierenden Verwaltungstools wie etwa die Kunden- & Projektverwaltung per Internet.